FES Tadschikistan

Headergrafik. Urheber (c): Konstanze Gruber. Quelle: Fotolia. Nummer: 51944892

Im Jahr 2002 nahm die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) die Arbeit in Tadschikistan auf, seit 2004 existiert eine Vertretung in Duschanbe. Zuständig für die Projektarbeit ist das Regionalbüro in Bischkek, Kirgistan. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Förderung der Teilhabe von Frauen und Jugendlichen an politischen Prozessen. Durch diesen Ansatz soll nicht nur zu mehr Chancengleichheit für Frauen und erhöhtes Genderbewusstsein in der Gesellschaft beigetragen werden, sondern auch die junge Generation in ihrer gestaltenden Rolle gestärkt werden. Darüber hinaus greift das Projekt mit dem Thema Nachbarschaftspolitik zu Afghanistan eine zentrale Zukunftsfrage des Landes und der Region auf, die, neben offiziellen Kanälen, auch über zivilgesellschaftliche Ebenen ausgestaltet werden muss.

(von links nach rechts): Prof. Dr. Rustam Haidarov, Büroleiter; Olga Schirjaeva, Buchhalterin; Rustam Cholov, Fahrer; Dr. Alisher Khaydarov, Assistent der Regionaldirektorin

News

Kontakt

Wenn Sie gerne mit uns ins Gespräch kommen wollen, finden Sie hier unsere Kontaktdaten.

Friedrich-Ebert-Stiftung Tadschikistan
Leitung: Dr. Andrea Schmitz, Regionaldirektorin FES Kirgistan, Tadschikistan

Boki Rachimsoda (Naberejnaja) 2
TJ - 734003 Duschanbe

Tel: +992 37 224 61 08
Tel: +992 37 224 01 98
Fax: +992 37 224 47 35

E-Mail: info@fes.tj