Südkaukasus

Headerbild: Quelle und Urheber (c): N.N.

Genauso wie für Zentralasien läutete der Zerfall der Sowjetunion im Jahre 1991 für Südkaukasus die Unabhängigkeit ein. Trotz aller Unterschiede in der Staatlichkeits- und Gesellschaftsgeschichte verbindet die beiden Regionen eine Vielzahl an politischen und sozialen Gemeinsamkeiten.

Dazu gehören Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung zu Migrations- und Rohstoffökonomien, Bewältigung und Regulierung von Grenzstreitigkeiten und ethnischen Konflikten, Probleme einer antimodernistischen Retraditionalisierung der Gesellschaften, Abhängigkeit von Großmächten und ihren außenpolitischen Interessen bzw. die Auseinandersetzung mit der sowjetischen Vergangenheit im Zuge des eigenen state- und nation-building.

Mehr über die Arbeit unserer Büros im Südkaukasus erfahren Sie hier:
http://fes.ge/ (Seite auf Englisch, Deutsch, Russisch, Georgisch)