25 Jahre FES-Bischkek: Ein Vierteljahrhundert Kooperation und Partnerschaft

Die FES-Bischkek lud anlässlich ihres 25. Jahrestages ihre kirgisischen Partner und Freunde zu einer feierlichen Jubiläumsveranstaltung ein.

Am 29. September 1993 wurde das Partnerschaftsabkommen zwischen dem Außenministerium der Kirgisischen Republik und der Friedrich-Ebert-Stiftung unterzeichnet, das auch 25 Jahre später noch die  Grundlage der Zusammenarbeit bildet.

Anlässlich dieses Jubiläums hatte die FES-Bischkek am 4. Oktober 2018 ihre kirgisischen Partner und Freunde zu einer feierlichen Jubiläumsveranstaltung eingeladen.

Unter den hochrangigen Festredner_innen waren die deutsche Bundestagsabgeordnete Doris Barnett (SPD), der Leiter der 2. Politischen Abteilung im kirgisischen Außenministerium, Ulan Dzhusupov, sowie die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in der Kirgisischen Republik, Monika Iwersen und die frühere Präsidentin der Kirgisischen Republik Dr. Roza Otunbayeva. In ihren Reden betonten sie die wichtige Rolle der FES-Bischkek in der Kirgisischen Republik und würdigten die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Stiftung und ihren Partnern.

Die etwa 100 Teilnehmer_innen der Veranstaltung aus Politik, staatlichen Institutionen, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Gewerkschaften waren ein eindrücklicher Beleg für die vielseitigen Aktivitäten, aber auch die guten Verbindungen der FES mit ihren Partnern vor Ort.

Zurück